Logo Energie-Soli groß

Der Soli für Solo-Eltern.
Denn Zusammenhalt hält warm.

Wir bringen Solidarität auf den Weg. Mit dem Energie-Soli kommt Hilfe dort an, wo sie wirklich gebraucht wird: Bei alleinerziehenden Eltern.

Die Energiekrise und ihre Folgen betrifft alle – doch sie trifft die Menschen in unterschiedlicher Härte. Die politischen Maßnahmen ignorieren die unterschiedlichen Lebens- und Einkommenssituationen. Deshalb setzen wir der Gießkannenpolitik einen wirksamen Hebel entgegen: Mit dem Energie-Soli unterstützen wir eine Bevölkerungsgruppe, die in besonderem Maße von der Krise betroffen ist: alleinerziehende Eltern und ihre Kinder.

Solo-Eltern mussten schon vor der Krise doppelt leisten und stehen oft alleine da. Sie sind wie keine andere Bevölkerungsgruppe von Armut bedroht – in der Krise erst recht. Doch das können wir jetzt gemeinsam ändern.

Wie? Ganz einfach: Wer die Energiepauschale oder Gaspreis-Entlastungen der Bundesregierung nicht braucht, wandelt sie hier als Spende in einen Energie-Soli für Solo-Eltern um. Weitergeben, was woanders mehr gebraucht wird – das ist gelebte Solidarität.

150000
75000

Energie-Soli: Zusammenhalt, der ankommt

Deine Spende kommt an: Bei den Menschen, die sie wirklich brauchen. Möglich wird das durch ein Netzwerk aus zivilgesellschaftlichen Organisationen, die jeden Tag mit alleinerziehenden Eltern arbeiten, sie unterstützen und deshalb ihre Bedarfe gut kennen. Dieses Netzwerk stellt sicher, dass Deine Spende direkt, persönlich und diskriminierungsfrei an Betroffene weitergegeben wird. Ohne Hürden und ohne viel Bürokratie. Einfach helfen, einfach machen – Ärmel hoch und los! Wie sieht das konkret aus? Hier gibt es mehr Informationen.

Unser Netzwerk baut auf Vertrauen statt Kontrolle und wird von gemeinsamen Werten und Prinzipien getragen (siehe Memorandum of Understanding). Soli heißt gemeinsam und gemeinsam heißt vertrauen.

Du willst auch einfach mal machen? Hier geht’s zu unserer Spendenbox.

Foto Mutter und Kind auf einer Lichtung, Mutter hält aus dem Hintergrund nach dem Kind Ausschau

Solo-Eltern – Warum eigentlich?

20 Prozent aller Familien in Deutschland sind alleinerziehende Familien. Wer alleinerziehend ist, ist oftmals auch genau das: allein. Sorgen und Kosten, die sich sonst ein Elternpaar teilt, müssen häufig von einer Person gestemmt werden.

Für Solo-Eltern ist das folgenreich. Daten und Statistiken belegen seit Jahren: Wer in Deutschland alleine Kinder großzieht, ist mehr als jede andere Bevölkerungsgruppe von Armut bedroht. Die Politik tut viel zu wenig, um diesem familienpolitischen Skandal entgegenzuwirken. Im Gegenteil: Alleinerziehende Eltern werden oft zusätzlich diskriminiert, weil familien- oder steuerpolitische Maßnahmen nicht oder nur bedingt bei ihnen ankommen. So erreicht die aktuelle Kindergelderhöhung weder alleinerziehende Eltern im SGB-II-Bezug noch diejenigen, die staatlichen Unterhaltsvorschuss erhalten. In beiden Fällen wird das Kindergeld vollständig von den staatlichen Leistungen abgezogen. Die viel gepriesene inflationsbedingte Anpassung von familienpolitischen Leistungen kommt bei vielen von ihnen nicht an.

1 %
Armutsrisiko

Das Armutsrisiko für Alleinerziehende lag bereits vor der Pandemie bei 43 Prozent. Damit sind sie die am meisten von Armut bedrohte Bevölkerungsgruppe in Deutschland.

0 MIO
Alleinerziehende

leben in Deutschland. Sie machen rund ein Fünftel aller Familien aus.

0
pro Tag

Diese Summe pro Tag steht derzeit für Kinder im SGB II-Bezug zur Verfügung.

0 %
Inflation bei Lebensmitteln

Solo-Eltern müssen den Großteil ihres knappen Budgets für Basics wie Wohnen, Energie und Essen ausgeben. Sie trifft die Inflation deshalb besonders hart.

Spende jetzt Deinen Energie-Soli

Kinder als Armutsfaktor? Das darf nicht sein! Du kannst alleinerziehenden Eltern in der Krise helfen. Lass uns gemeinsam die Gießkannenpolitik umwandeln, damit die Unterstützung in diesem Winter dort ankommt, wo sie gebraucht wird!

Mit Deiner Spende* ermöglichst Du ganz einfach über unsere Spendenbox eine unbürokratische Unterstützung für eine Ein-Eltern-Familie – für mehr Sonne im Herzen, einen vollen Kühlschrank und ein bisschen weniger Sorgen.

Energie-Solidarität kommt an und hält uns zusammen.

Für Deine Spende erhältst Du eine Spendenbescheinigung per E-Mail.

Spendenkonto der Stiftung Alltagsheld:innen bei der Sparkasse HRV:
IBAN: DE42 3345 0000 0026 0516 98
Verwendungszweck: Energie-Soli

FundraisingBox Logo
* Es verbleiben 3 Prozent der Spende bei den Initiatorinnen des Projekts, um anfallende Kosten zu decken.

Weitersagen…

Solidarität tut gut! Lade Freunde und Bekannte zum Energie-Soli ein. Das Projekt einfach und schnell teilen!

Wenn ihr die Energie-Entlastungen der Bundesregierung nicht braucht, wandelt sie in den #EnergieSoli um.

Wer schon dabei ist

Wer steckt hinter dem Energie-Soli?

Der Energie-Soli ist eine gemeinsame Initiative der gemeinnützigen Stiftung Alltagsheld:innen und des Vereins Fair für Kinder. Sie wird unterstützt von zahlreichen engagierten Netzwerkpartner:innen, die die Weiterleitung der Spenden an betroffene Menschen vor Ort erst möglich machen. Außerdem unterstützen Unternehmen und Medien diese Kampagne.

Ihr seid ein Unternehmen, das sich mit unserem Anliegen identifiziert und diese Kampagne unterstützen möchte? Dann freuen wir uns über Eure Kontaktaufnahme: mitmachen [at] energie-soli.org.

Ihr seid eine Organisation, die sich für alleinerziehende Eltern engagiert und wollt auch den Energie-Soli weiterleiten? Dann meldet Euch bei uns: mitmachen [at] energie-soli.org!

Logo Energie-Soli

Alltagsheld:innen
Stiftung für die Rechte von Alleinerziehenden
Narzissenweg 10
40723 Hilden

Logo Energie-Soli

Alltagsheld:innen
Stiftung für die Rechte von Alleinerziehenden
Narzissenweg 10
40723 Hilden

Energie-Soli – eine Aktion von Stiftung Alltagsheld:innen und Fair für Kinder e.V.

Logo Alltagsheldinnen
Logo Fair für Kinder